Dr. Anita Stauffer Dietrich Zweisimmen, Spiezbergstrasse, Spiez meldet Blutsturz nicht

Pressesprecherin Antoinette Bucher

Am 31. Juli erlitt ich einen Blutsturz während meiner Arbeit sprich eine Fehlgeburt. Meine Arbeitskollegin ist Zeugin. Mein Partner hat mich Nachts ins Spital Zweisimmen gefahren zur Untersuchung des Blutsturzes da die Schmerzen immer schlimmer wurden. Dort war die Assistenzärztin Katharina Meschkat, sie entschuldigte sich dass kein Gynäkologe im Haus ist. Dr. Katharina Meschakt Diagnostizierte eine stark vergrösserte Gebärmutter. Sie vertröstete mich auf morgens wenn Dr. Stauffer wieder im Haus sei. Assistenzarzt Meschkat hat keinen Schwangerschaftstest gemacht. Obwohl ich wegen eines Blutsturzes mich habe einweisen lassen. Dr. Katharina Meschkat hat mich lediglich mit Schmerzmittel abgefertigt.

Am Morgen 01.08.2020 sah ich dann Dr. Anita Stauffer welcher ich während des Ultraschalls meine schwierige Situation mit den Kindern schilderte die mir Geld gestohlen hatten und meinem Ex- Mann der mir Geld schuldet, um zu erklären warum es zum Blutsturz kam. Diese Zeit war schwierig weil ich bis dahin weder von Sozialarbeiterin sowie Beiständin Perren Alena, St. Stephan Unterstützung bekam noch der Polizist Buchs Fabian Gstaad handelte. Dr. Stauffer hat mich nicht auf eine Fehlgeburt hin untersucht und auch kein ein Schwangerschaftstest gemacht.

Auch erklärte ich der Ärztin Stauffer Anita, Zweisimmen dass mein ex-Mann neuen Jahre keine Frauenalimente bezahlte und ich diese nun bekommen will. Ich habe sogar Steuern dafür bezahlt. Nun reklamiere ich diese Gelder. Dies alles erklärte ich damit Dr.Stauffer Anita versteht warum es zum Blutsturz kam. Dr. Stauffer Anita, Zweisimmen war im Stress und konnte das Ganze nicht überblicken. Dies ist jedoch kein Grund keinen Schwangerschaftstest zu machen. Genau dies hat Dr. Stauffer unterlassen, obwohl ich wegen eines Blutsturzes eingeliefert wurde. Ich wollte nicht dass sie mit meinen Kindern spricht. Weil diese ja die Diebstähle zu vertuschen haben. Dr. Anita Stauffer meldete den Blutsturz nicht der KESB um genau diesen zu vertuschen.

Frau Dr. Stauffer Anita liess mich dann lange Stunden im Zimmer warten. Ich selbst war wieder fit und wollte zur Arbeit gehen, wo man mich dann erwartete. Nach ihrer Abwesenheit kam Dr. Stauffer Anita zurück und war mir gegenüber aufgekratzt und gehässig. Es war unmöglich mit ihr ein Gespräch vernünftig zu führen.

Ich wollte dass Dr. Stauffer mit meiner vertraglichen Generalbevollmächtigten Doris Stöhr spricht. Dies hat sie dann getan doch verfiel sie der Eiversucht ganz und gar gegenüber meiner sozialpädagogischen Trainerin. Das Gespräch war super kurz worin Frau Stauffer Dietrich sagte, dass sie nur mit meinen Kindern! sprechen würde und auf diese hören würde. Das war das allerletzte was ich gebrauchen konnte. Sie lehnte meinen Willen ab, dass sie nur mit der Generalbevollmächtigten sprechen soll und darf. Dr. Stauffer Dietrich Anita verliess den Raum. Ich habe sie im Schwesternzimmer vorgefunden und versuchte nochmals zu einem vernünftigen Gespräch zu kommen. Dr. Stauffer Dietrich hat dann Methoden angewendet um mich in eine Psychose zu treiben. Dafür gibt es zwei Zeugen die am Telefon alles mitbekommen haben. Ich erinnere mich gut wie ich sagte, dass ich besser nicht gekommen wäre und die Schmerzen hätte aushalten müssen – so schlimm war es, wie Dr. Stauffer Dietrich Anita, Zweisimmen mit mir umging. Ich verliess das Spital fluchtartig um mich zu schützen, nicht noch mehr erleiden zu müssen.

Spital_email

Strafantrag-KESB-Amft

Ich habe lange Wochen keinen Entlassungsbericht erhalten. Zeugen Manuel Tübner, Doris Stöhr

Dies ereignete sich in der Nacht und am Tag zum 1.August 2020. Eine Woche später erfolgte dann das Attentat in Buttisholz der Polizei Bachmann Ruswil und Balmer Willisau eingefädelt von Polizist Buchs Fabian, Gstaad.

Translate »